Für Christen in Usbekistan

In Usbekistan hat sich die Lage in Beziehung zu den Christen nicht vereinfacht. So werden immer noch christliche Literatur und Aktivitäten argwöhnisch betrachtet und mit Sanktionen belegt. So gab es Ende November eine Beschlagnahmung von christlichen Büchern, als eine Gruppe junger Christen versuchte die Grenze zu passieren. In ihrem Gepäck befanden sich einige Bücher „Entdecke die Bibel“ in usbekischer Sprache. Nach einer kurzen Durchsuchung wurde etwa die Hälfte der Bücher beschlagnahmt.
Die fünf Jugendlichen wurden verhört und nach einigen Stunden wieder freigelassen. Sie berichten davon, dass der Beamte sichtliches Interesse am Buch zeigte, es jedoch nicht offen gestehen konnte.
Wir bitten für die Christen, das Land und die Literatur zu beten!

Menü