Kinderbibeln für Moldawien

Wir hatten als Gruppe zum elften Mal eine Strecke von ca. 2000 km vor uns. Es ging über Österreich, Ungarn, Rumänien mit der Überquerung der schönsten Stelle der Karpaten nach Chişinău – der Hauptstadt Moldawiens.
Die ersten Tage besuchten wir bedürftige Familien, schenkten ihnen Lebensmittel und erzählten von unserem Glauben. Der Besuch im Frauengefängnis war sehr beeindruckend. Wir sangen Lieder, erzählten Zeugnisse. Einen Teil der Spende übergaben wir dem Frauengefängnis. Besonders bemerkenswert war das Gebetszimmer der Frauen, die sich bekehrt hatten.
Vom 1. bis 3. August halfen wir bei zwei Kinderfreizeiten in Tschimischlija und Abaklija mit. Unsere Aufgaben bestanden im Sport- und Bastelprogramm. Am Sonntag fand der Abschlussgottesdienst statt, zu dem die Kinder ihre Familien eingeladen hatten. Die Kinder sangen die eingeübten Lieder und sagten die auswendig gelernten Verse auf. Abschließend wurde die Kinderbibel „Entdecke die Bibel“ in rumänischer Sprache verteilt, damit die Kinder etwas Bleibendes nach Hause und in den Alltag mitnehmen konnten. Der Moment, als sie ihre eigenen Bibeln öffneten, war überwältigend: Ihre Gesichter strahlen, als sie bekannte Geschichten entdeckten.
Insgesamt wurden 140 Bibeln verteilt. Unser Gebet ist,, dass Gott durch diese Bibeln wirkt und die Kinder mit ihren Familien durch das Lesen zum Glauben an den lebendigen Gott kommen.
Hermann Retzlaff, Bielefeld

Menü